Was zum Lachen

 

Trotz Schichtdienst, defekte Lok`s und Überstunden gibt es auch bei uns Lokführern was zum Lachen. Hier einiges Humorvolles nicht nur für Lokführer.

 

Der moderne Erlkönig
 

Wer rollt so gemütlich mit Rückenwind,
den Schnellzug am Haken, die Frontscheibe blind,
es ist der D 0815, mit Diesel bespannt,
ist drei Stunden später, doch er fährt noch durchs Land.
 
Es ist fast ein Wunder, den von den Motoren
hat einer beim Anfahren zwei Pleuel schon verloren.
Der andere hat Wasser und arbeitet hydraulisch,
doch im Großen und Ganzen, die Fahrt ist erbaulich.

Das Strömungsgetriebe, das poltert und kracht,
der Steuerölwächter hat sich auf und davon gemacht.
Den Ölstand kann man mit Müh noch erkennen,
und auch ein Magnetventil bekommt schon das Rennen.
 
Zwei Leitungsschutzschalter, die fielen schon raus,
auch der Kraftstoff ist bald aus.
Am hinteren Schaltschrank, da brennen die Lampen,
und selbst die Spannung fängt an zu schwanken.
 
Mein Beimann, was birgst du so bang dein Gesicht?
Siehst du Meister die Rauchfahne nicht?
Da ist bestimmt eine Leitung gerissen,
warum wir noch fahren, das möchte ich wissen!
 
Die Drehzahl sink, der Öldruck wird kleiner,
von den Scheibenwischern geht nur noch einer,
aus dem Lager pfeift es wie aus einem Vogelnest,
am hinteren Drehgestell ist die Bremse fest.
 
Sie erreichen das Endziel mit Müh und Not,
starten können sie nicht mehr, die Batterie ist tot,
und doch sind sie glücklich, es war ihr letzter Kampf,
ab morgen fahren sie beide, laut Dienstplan mit *Dampf*.

Der Erlenkönig aus den Anfangstagen der Dieseltraktion


Das Programm von "Bahn TV" das Mitarbeiter-Fernsehen !

5.00:  Rasant - Frühmagazin für ICE-Lokführer

6.30:  Guten Morgen Kommerzbahn! Frühstücksfernsehen mit Günther Jauch

7.13:  Punkt 7 - Nachrichtenmagazin mit der durchschnittlichen Verspätung des Vortages.
           Bekanntgabe des Bahnhofs mit der geringsten Pünktlichkeitsquote

7.35:  Unter uns
           Serie, D 1998 - Führungskräfte sinnieren über ihre Untergebenen

8.15:  Gute Zeiten - Schlechte Zeiten
           Endlosserie, DB 1998 - Kommerzbahn und SBB AG im Vergleich

9.15:  Schulfernsehen
           Heute: Einfache Eisenbahnbegriffe für Führungskräfte

12.00:  Vera beim Mittagessen - Talkshow
             Thema heute: "Abwechslung beim Kantinenessen - gibt es das?"

13.00:  Bärbel Schläfer - Talkshow
             Thema heute: "Ich wechsle meine Vorgesetzten häufiger als meine Pullover"

14.00:  Arabella Kiesbomber - Talkshow
             Thema heute: "Mein Teamleiter versteht mich nicht"

15.00:  Ilona Kirsten - Talkshow
             Heute: "Uniformen machen mich geil"

16.00:  Mücke - Talkshow
             Thema heute: "Nach der Integration mussten wir uns trennen - Liebe zwischen zwei Geschäftsbereichen"

17.00:  McGyver
            Actionserie, USA 1997
            Heute: McGyver und der ICE
            ICE 1514 bleibt bei Oensingen liegen. McGyver bringt den Zug mit einer Rolle Klebeband, zwei Büroklammern und seinem Taschenmesser wieder zum Laufen.

17.30:  Jobkarussell - Gameshow
             Wer erfindet die meisten neuen Managerposten?

18.00:  Trainwatch - Die Mädels vom Rettungszug
             Erotikserie, I 1991
             Heute: Die Entgleisung

18.30:  Unglaubliche Geschichten
             Heute: Früher fuhren Züge pünktlich

19.00:  Kurznachrichten

19.10:  Explosiv - das Cargo-Magazin
             Neues im Umgang mit Gefahrgut

19.40:  Gute Gleise - Schlechte Gleise
             Daily Soap, CH 1998
             Heute: Die Notbremsung

20.00:  DB AG News

20.15:  James Bond: Man privatisiert nur einmal
              Abenteuerfilm, GB 1991
              Eine Staatsbahn wird von einem Irren in seine Gewalt gebracht, der alle Weichen in Richtung Katastrophe stellt. Kann Agent 007 das drohende Unheil abwenden?

22.00:  Bahnorama - Das Polit-Magazin
             Journalisten terrorisieren ahnungslose Führungskräfte mit bohrenden Fachfragen

22.45:  Todesfahrt des ETR 470
             Thriller, CH/I 1998
             Ein moderner Triebzug ruiniert Hersteller und Betreiber. Ein todesmutiger Lokführer nimmt es mit dem  High-Tech-Wunder auf.

0.15:  Die Nightshow
          Multifunktionale Late-Night-Unterhaltung

1.30:  Indiana Jones und der Bahnhof des Todes
          Abenteuerfilm, USA 1986
          Indiana Jones sucht auf einer stillgelegten Strecke nach der Urfassung des FDR

2.20:  Hans T.V. Keiser
          Cargo Night Talk
          Thema heute: "Ich vertrage kein Sonnenlicht mehr"

3.30:  Train Rider
           US-Serie: David Hasselblad und seine sprechende Lok jagen Schwarzfahrer
 

4.20:  Bahnstrecken der Welt
           Streckenkenntnisfahrten am Bildschirm

 

Hier eine Kurzfassung der Signal- und Stellwerkstechnik für ausländische Mitarbeiter (nicht so ernst nehmen):


"Isse doch ganz einfach: Musstu zuerst gucken nach Signale. Wenn is nix Signale, dann is nur Haltepunkt und nix Stellwerk. Wenn Signal kann nur blinken gelb, dann is auch nix Stellwerk, weil Signal gehört zu Bahnübergang.  Wenn Signal hat Löffel, dann ist altes Stellwerk. Musstu gucken nach Stolperdrähte neben Schienen, dann Stellwerk finden is nix Problem. Wenn Löffel is immer oben, auch wenn Zug kommt andere Richtung, dann Stellwerk ist durchgeschaltet und niemand is drin. Wenn Stellwerk hat grosse Hebel und Stellwerker muss hart arbeiten, is mechanisch Stellwerk. Wenn Stellwerk hat grosse Schrank mit viele grosse Knöpfe, dann is elektromechanisch Stellwerk. Wenn Signal hat nur Lampen wie Ampel, dann is elektrisch Stellwerk. Is nix mehr mit Hebel und grosse Knöpfe, dafür is grosse Tafel an Wand mit viele bunte Lichter dran. Fahrdienstleitere nix mehr gucken auf Schienen, sondern nur noch auf grosse Tafel, und braucht nur noch kleine Knöpfe drücken. Musstu gucken ob Auto neben Stellwerk. Wenn nix Auto, Stellwerk is ferngesteuert von Fahrdienstleiter in andere Bahnhof. Wenn Lampensignale, aber nix Stellwerk, nennt man Bahnhof ferngestellt. Geht aber nur, wenn nächste Bahnhof is höchstens 6 Kilometer weit weg, weil lange Kabel is nix gut für Fernstellung. Musstu nochmal gucken genauer Lampensignale: Wenn rot und grün zusammen, dann Hauptsignal; wenn gelb und grün zusammen, dann Vorsignal. Manchmal beide an gleiche Mast, aber dann Hauptsignal oben und Vorsignal weiter unten. Gibt auch ganz neue Signale, können alle drei Lampen zusammen. Nennt man Kahesse-Signal und gehört zu elektronisch Stellwerk. Is nix mehr Stellwerk in Bahnhof, sondern nur noch kleine Hütte mit viel Elektronik drinne. Fahrdienstleitere sitzen dann weit weg und guckt auf Fernseher mit viele bunte Linien und hat nur noch Stift inne Hand. Was? Nur verstehen Bahnhof? Ja sicher, erklär ich doch grade!"

 

   

Im Dienstbuch auf einem Wärterstellwerk gefunden:
 
Servus Hannes, ich hoffe, daß Du pünktlich um 14:00 Uhr hier warst. Ich mußte
schon um 13:30 Uhr gehen, da ich zum Fußballspiel pünktlich um 15:00 Uhr im
Stadion sein möchte. Das Signalhorn habe ich zum "Anfeuern" mitgenommen. Aber
Du kannst Dir ja eins vom anderen Stellwerk besorgen, wenn Du es brauchst.
 
Wahrscheinlich werden vor den Signalen viele Züge stehen. Laß sie bitte
weiterfahren. Vergiß dabei aber die Züge der Gegenrichtung nicht.
 
Im Kühlschrank steht noch ein Kasten Bier, bitte laß für die Nachtschicht noch
ein paar Flaschen übrig.
 
Falls Du das Signal B ziehen willst, mußt Du auf Ersatzsugnal fahren, denn der
Signalhebel ist abgebrochen. Ich habe ihn auf einen vorbeifahrenden Güterzug
geworfen, damit es niemand merkt.
 
Heute um 10 Uhr war Betriebskontrolle. Mensch, was die alles wissen wollten. Sie
sagten, ich soll einen Notlaschenverband anlegen. Da ich aber im Sanitätskasten
keinen aufgerollten Verband finden konnte, habe ich einen Minuspunkt bekommen.
Sie sagten dann, daß wir uns noch einmal wiedersehen werden. Ich bin gespannt,
wo das sein wird. Sie bemängelten auch, das ich im Dienstbuch Rechenaufgaben
durchgeführt habe, für den Weiterbildungskurs an der Eisenbahnfachschule. Ich
hätte ihnen wohl lieber Kaffee statt Bier anbieten sollen.
 
Bei uns sind heute zwei Wagen entgleist. Sie liegen in km 26,6. Es hat keiner
weiter gesehen.Nur der Gärtner beschwerte sich wegen des beschädigten
Apfelbaumes. Ich kaufte ihm eine Tüte Äpfel ab. Außerdem darf er die G-Wagen
als Brennholz behalten. Er sagte, das in dem einen Wagen Vieh sei. Hilf ihm
doch bitte beim Füttern.
 
Übrigens ist heute bei uns eine Rangierlok verschwunden. Der Fdl sgate mir, daß
sie durch Gleis 3 fahren wollte. Ich habe keine Lok gehört. Putz doch bitte mal
die Fenster.
 
Die Weiche 25 läßt sich auch nicht umlegen. Ich habe verdächtige Geräusche
gehört, als ob die Gleisbauer die Weiche ausgebaut hätten. Vielleicht ist
deshalb auch die Lok verschwunden. Falls sie auftaucht, frag doch bitte mal den
Lokführer, wo er war.
 
Kohlen für unseren Ofen habe ich geholt. Heizen kannst Du. Heute waren es
draußen 6 Grad und hier 20 Grad. Ich habe das Fenster jetzt weit geöffnet,
damit die anderen 6 Grad auch noch herein können.
 
Die Batterie vom Funkgerät habe ich mit nach Hause genommen. Ich brauche sie für
die Modelleisenbahn.
 
Einen störungsfreien Dienst wünscht Dir Dein Freund Emil.

   

 

 

Das gemeinsame Signalbuch zum Downloaden

KoRil 0241.207 zum Downloaden